Buch des Monats – April 2011

Nicholas Carr: Wer bin ich, wenn ich online bin … und was macht mein Gehirn solange? (2010)

Sehr, sehr nachdenklich wird man als aktive/r Nutzer/in des Internet bei der Lektüre des fundiert technologiekritischen Buchs von Nicholas Carr, dessen Untertitel gleich vorab zum Ausdruck bringt, dass (und wie sehr) das Internet unser ganzes Denken verändert.

Der Autor, schon mit seinem Zeitschriftenbeitrag „Is Google Making Us Stupid?“ in Erscheinung getreten, übersieht dabei keineswegs die nützlichen Aspekte des Netzes und der diversen Services, die online verfügbar sind. Sein Befund im vorliegenden Buch sollte uns jedoch alle zu bewussterem Nutzungsverhalten anregen:

Der permanente Datenstrom (gerade „aus dem“ Web 2.0) überfrachtet das Arbeitsgedächtnis, erschwert den Frontallappen unseres Gehirns, zur konzentrierten Fokussierung zu finden und macht damit die Erinnerungskonsolidierung unmöglich. Wer etwa die faszinierenden Bücher oder Vorträge des Göttinger Neurobiologen Gerald Hüther zur enormen Plastizität des menschlichen Gehirns kennt, wird das leicht nachvollziehen können …

Carrs Schlussfolgerung: Unser Gehirn wird – durch die intensive Internetnutzung – immer „besser“ darin, zu vergessen. Gleichzeitig können wir uns immer schlechter konzentrieren bzw. erinnern.

Lesenswert auch die „Offenlegung“ des Verfassers, wie es denn dann überhaupt zu seinem neuen Buch kommen konnte: Er berichtet von seinem Rückzug in die einsamen Berge von Colorado, um konzentriert schreiben zu können; er erzählt von der Deaktivierung seiner zahlreichen Accounts (Twitter, Facebook …), von regelrechten Entzugserscheinungen (heimliches Abrufen der emails) und von seinem späteren Rückfall …

Prädikat: Ein spannendes und diskussionswürdiges Sachbuch im Zeitalter des Web 2.0!

Digitale Bücherregale des Austria-Forums

Wie hochwertig Bücher für eine Darstellung im Internet aufbereitet werden können, zeigt die Sammlung „Digitale Bücherregale“ des Austria-Forums. Die Optik der Kollektion wurde Apples iBooks nachempfunden und ist ausgesprochen gefällig.

Um diese eBooks – vollkommen gratis – nutzen zu können, muss lediglich der Flash Player von Adobe (kostenlos hier downloadbar) auf dem Computer installiert sein. Detaillierte Informationen zur Navigation in den „Digitalen Bücherregalen“ sind ebenfalls online verfügbar.

Um es mit Karl Farkas zu sagen: Schau’n Sie sich das (unbedingt!) an . . .

Neu bei uns – Hörbücher für Erwachsene

Ab sofort gibt es bei uns in der Bibliothek Hörbücher für Erwachsene!

Hier einige Beispiele:

Kerstin Gier, Die Mütter-Mafia: gelesen von Mirja Boes, einer der bekanntesten deutschen Comedians.

Ken Follett,  Die Tore der Welt: ein aufwendig produziertes Hörspiel auf 8 CDs. Spannung ist bei diesem historischem Klassiker auf jeden Fall garantiert.

Arnaldur Indridason, Kälteschlaf: Walter Kreye liest diesen spannenden Island-Krimi.

David Gilmour, Unser allerbestes Jahr: Ein sehr spannendes, interessantes Hörbuch über die Entwicklung und das Gelingen einer Vater-Sohn-Beziehung, gelesen von Reiner Schöne. – Mein persönlicher Favorit!

Barbara Haslinger

Neue Bücher für unsere jüngsten Leser

Mag. Cornelia Eller hat neue Bücher für junge Leser/innen ausgesucht, die ab sofort entlehnt werden können. Die folgenden Kurzbeschreibungen stammen aus ihrer Feder.

Danke, Conny!

Laster, Bagger, Traktoren, Monstertrucks begeistern viele von Euch, daher haben wir für Euch folgende Bücher zu diesen Themen im Angebot:

„Was machen die großen Fahrzeuge“ – ein Buch mit vielen großen Gucklöchern, ab 18 Monaten

„Bagger, Laster und viel mehr…“ – spannende Fahrzeuggeschichten, ab 2 Jahren

„So viele große Fahrzeuge im Einsatz“ – hier findet Ihr sicher Eure Lieblingsgeschichte, ab 2 Jahren

„Was ist Was Mini – Wer kommt mit auf den Bauernhof“ – erste Sachgeschichten ab 3 Jahren

Für Tierfreunde empfehlen wir „Mein großes Bilderlexikon Tiere“, ab 3 Jahren. Ihr erfahrt z.B. etwas über die Sprache der Tiere, über die bunte Welt unter Wasser und die Tiere im Urwald.

Sucht Ihr neue, schöne Gute-Nacht-Geschichten? Dann borgt Euch doch „Träumschön, kleine Erdbeerfee!“ aus.

Ostern steht vor der Tür! Wir haben eine nette Abenteuergeschichte vom kleinen Hasen, der mit dem großen Hasen rechtzeitig Ostereier holen soll. „Bald ist Ostern,kleiner Hase“ wartet auf Euch.

Sicher kennt Ihr schon die kleine Rabe Socke, immerhin feiert sie bereits ihren 15.Geburtstag. Aus diesem Anlass wurde das Buch „Alles Meins! Oder 10 Tricks, wie man alles kriegen kann“ zusätzlich mit einer Bilderbuch-Film DVD auf den Markt gebracht und unsere Bücherei hält diese Sonderausgabe für Euch bereit.

Der mutige Indianerjunge Yakari erlebt wieder spannende Geschichten im Sammelband –„Yakari – Der kleine Indianerjunge“: Yakari und Großer Adler, Yakariund Kleiner Donner, Kleiner Donner reißt aus.

Wir freuen uns auf Euren Besuch mit Euren Eltern und wünschen Euch viel Vergnügen mit den neuen Büchern.